Dämmung von Schweineställen

iQ3 cellulose fugenlos aufgeblasen auf die Stalldecke

Möglichst konstante Temperatur ist in einem Stall besonders wichtig. Schon geringe Schwankungen können für die Tiere unangenehme Folgen haben. Dies gilt natürlich nicht nur für den Winter, sondern im Besonderen auch für den Sommer.

Da ist die Kombination aus einer guten und nahtlosen Dämmung und einer ausgeklügelten Lüftungsregelung das A und O. Für die Belüftung sorgt die Lüftungstechnik und für die Dämmung iQ3 cellulose, im Beispiel hier fugenfrei offen aufgeblasen.

Das bedeutet leichtere Regulierung der Temperaturen im Stall und ein angenehmes Raumklima.

Leichte Regulierung der Temperaturen durch einen Kühlturm

Ein interessantes Detail (hat mit Dämmung nur am Rande zu tun) ist der vorgelagerte Kühlturm, gemauert aus „verkehrt“ liegenden Gittersteinen. Durch die horizontal liegenden Löcher der Gittersteine kann Luft streichen. Wird nun diese Wand befeuchtet, entsteht so Verdunstungskälte, die sich hervorragend zur Kühlung eignet.

Christian Wüst, Verarbeiter:

„Mit iQ3 cellulose zu arbeiten ist echt ein Vergnügen. Das Material lässt sich sehr gut und einfach auflockern, ist äußerst ergiebig, schnell zu verarbeiten und sehr staubarm. Kein anderer Zellulosedämmstoff kommt da auch nur annähernd ran.“

EnergieHaus GmbH & Co. KG
Königstr. 13
48366 Laer
Germany
Telefon: 02554-9194197
Fax: 02554-9194198
Mobil: 0176 - 57871959

Homepage